Roulette, Blackjack, Poker und Craps sind das Rückgrad eines jeden Kasinos, ob landbasiert oder online. Aber Spieler brauchen auch zusätzliche Spiele, um ab und an die Monotonie zu durchbrechen und einfach mal etwas Anderes zu spielen. Einst bestand die einzige alternative Option in Spielautomaten. Jedoch werden heutzutage aufgrund der Ausbreitung der Glücksspielindustrie neue Spiele genau zu diesem Zweck entwickelt. Eines dieser neuen Spiele, die in den Kasinos zu finden sind, ist „Let it Ride“.

Das Spiel wird an einem halbrunden Spieltisch gespielt, wobei der Dealer an der geraden Seite des Tischs und die Spieler an der runden Tischseite platziert werden. Jeder Spieler schließt zu Beginn des Spiels drei gleichwertige Wetten ab. Danach erhält jeder Spieler als auch der Dealer drei verdeckte Karten. Der Dealer deckt eine seiner Karten auf und die beiden verbleibenden Karten werden als Gemeinschaftskarten verwendet.

Das Ziel bei Let it Ride besteht darin, die bestmöglichen Pokerhände, bestehend aus einer Kombination der Spielerkarten und der beiden Gemeinschaftskarten, zu erspielen. Nachdem der Spieler seine Karten gesehen hat, kann er entweder eine der Wetten zurückziehen oder alle Wetten laufen lassen. Wenn alle Spieler diesen Schritt vollzogen haben, dreht der Dealer eine der Gemeinschaftskarten herum. Nun kennt jeder Spieler vier von den fünf Karten, aus denen die jeweilige Hand bestehen wird. Es ist nun an der Zeit, die nächste Ansage zu machen. Wenn seine Hand er schlecht zu sein scheint, kann er eine seiner Wetten zurückziehen, unabhängig davon, welchen Schritt er in der ersten Runde getätigt hat. Sollte ihm jedoch seine Hand stark genug erscheinen, so kann er die Wetten alle laufen lassen – let it ride! Am Ende dieser Runde hat jeder Spieler entweder eine, zwei oder alle drei Wetteinsätze auf dem Tisch. Der Dealer dreht nun die zweite Gemeinschaftskarte herum. Gleichzeitig decken auch alle Spieler ihre Karte auf. Jede Wette, die noch auf dem Tisch liegt, wird nach einer vordefinierten Auszahlungstabelle ausbezahlt.

Spieler, die weniger als ein Zehnerpaar haben, verlieren alle Wetten, die noch auf dem Tisch liegen. Die verbleibenden Spieler werden nach folgenden Quoten für jede ihrer auf dem Tisch liegenden Wette ausbezahlt: Zehnen oder höhere Karten werden mit einer Quote von 1:1 ausbezahlt; zwei Paare werden mit einer Quote von 2:1 ausbezahlt; ein Dreierpasch wird mit einer Quote von 3:1 ausbezahlt; ein Straight (eine Straße) wird mit einer Quote von 5:1 ausbezahlt; ein Flush wird mit einer Quote von 8:1 ausbezahlt; ein Full House wird mit einer Quote von 11:1 ausbezahlt; ein Viererpasch (Four of a Kind) wird mit einer Quote von 50:1 ausbezahlt; ein Straight Flush wird mit einer Quote von 200:1 ausbezahlt; und ein Royal Flush wird mit einer Quote von 1000:1 ausbezahlt. Es gibt außerdem einen ganz speziellen Anreiz: Für eine Nebenwette in der Höhe von einem Dollar erhält der Spieler, der einen Royal Flush zieht, freien Eintritt zu einem der Million Dollar Turniere. Dennoch gibt es bislang nur sehr wenige Spieler, die diese Nebenwette abschließen.

Let it ride ist eigentlich eine Mischung aus verschiedenen Spielen. Es wird an einem Blackjack ähnlichen Tisch gespielt, funktioniert aber eigentlich nach Pokerregeln. Die Spieler müssen auch während des Spiels Entscheidungen treffen, was bei den heutigen Glücksspielen ein wichtiger Faktor ist. Da die Strategie des Spiels sehr einfach und der Stressfaktor dementsprechend gering ist, kann man dieses Spiel gut über einen langen Zeitraum spielen.