Die online registrierten Auseinandersetzungen von Spielern mit „Fair and Safe“ ausgezeichneten online Kasinos und online Pokerräumen waren im ersten Quartal 2008 vergleichsweise gering, wobei laut Tex Rees von der Spielerschutzorganisation eCOGRA eine durchschnittliche Anzahl von nur 0,26 Auseinandersetzungen pro Siegel ausgezeichnetem Kasino verzeichnet wurden.

Die Organisation erhielt während des Quartals eine Gesamtzahl von 171 Vermittlungsanfragen wegen eines Disputs, womit diese weit unter der durchschnittlichen quartalsmäßigen Zahl von 195 im Jahr 2007 liegt. Von den Auseinandersetzungen, die im ersten Quartal 2008 gemeldet wurden, ging es in 27 Fällen um Webseiten, die nicht unter dem eCOGRA Siegel arbeiten. Dementsprechend wurden die Anfragen auf Unterstützung abgelehnt. Weitere 17 „Auseinandersetzungen” wurden wegen unvollständiger Kontaktdaten, Missbrauchs oder einen unbegründeten oder fehlenden Beschwerdegrund als unzulässig eingestuft.

„Unglücklicherweise ist das Quartal durch eine relativ hohe Anzahl von Beschwerden wegen falscher Bonusangaben gekennzeichnet, die von betrügerischen Spielern eingereicht wurden. Nach eingehenden Untersuchungen stellte sich heraus, dass die Beschwerden wegen mehreren Konten, Bonus Überbeanspruchung oder in einer Minderheit der Fälle wegen eindeutigem Betrug unzulässig waren,” enthüllte Rees und fügte hinzu, dass 34 Fälle oder 27 Prozent der Auseinandersetzungen, die sie bearbeitet hat, mit Bonusthemen zu tun hatten.

Von den 127 zulässigen Auseinandersetzungen wurden 44 Prozent zugunsten des Spielers entschieden, berichtete Rees und sagte, dass sie durchschnittlich 10,6 zulässige Auseinandersetzungen pro Woche während des Quartals bearbeitet hat.

„Der Hauptgrund für Beschwerden bezog sich auf Einzahlungen, wodurch 61 Auseinandersetzungen ausgelöst wurden, was 48 Prozent der gesamten Auseinandersetzungen sind, die an uns herangetragen wurden”, kommentierte sie. „Bonusangelegenheiten stellten 27 Prozent der Auseinandersetzungen dar, gefolgt von gesperrten Konten mit 17 Prozent und diverse Beschwerden mit 8 Prozent.”