Der Countdown zur Fußball Europameisterschaft 2008 läuft, das Fußballfieber steigt und natürlich werden, wie zu solchen Anlässen üblich, Wetten abgeschlossen. Gewettet wird überall, sei es im Büro, in der Stammkneipe, im Verein oder unter Freunden. Die Gewinnmöglichkeiten hängen natürlich von der Anzahl der Personen ab, die sich jeweils an einer Wette beteiligen, und von der Höhe der Einsätze. In erster Linie geht es in diesen  Wettgemeinschaften sicherlich um den Spass und die Spannung und weniger darum, das große Geld zu machen.

Für jene, die auf größere Gewinne aus sind, bieten sich eher die offiziellen Wettbüros an. Diese Unternehmen bieten bestimmte Quoten, so dass sich der Spieler im Vorfeld darüber informieren kann, wie hoch seine Gewinnmöglichkeiten sein können. Natürlich spielen bei der Wettabgabe private Vorlieben auch eine wesentliche Rolle. Die meisten Wettspieler wetten daher auf ihre Lieblingsmannschaft, die zur EM sicherlich mit der Mannschaft des eigenen Landes identisch sein wird. Wenn das Fan-Dasein im Vordergrund steht und den finanziellen Interessen überwiegt, ist dies durchaus die richtige Strategie. Man sollte jedoch zu keiner Zeit die realistischen Chancen seines Teams überschätzen und die Einsätze dementsprechend im Rahmen halten, denn auch hier gilt der Grundsatz, nur den Betrag zu setzen, auf den man im Ernstfall auch verzichten kann.

Sollten alle Wetten erfolgreich verlaufen sein, freut man sich natürlich nach den ersten Gewinnen. Aber auch hier ist Vorsicht geboten! Man sollte die folgenden Einsätze nach den ersten gewonnenen Wetten nur langsam erhöhen, da man leicht in eine gefährliche Abwärtsspirale von immer höheren Einsätzen geraten kann. Man sollte sich stets vergegenwärtigen, dass man nicht immer gewinnen wird, und es sich beim Wetten um ein spannendes Freizeitvergnügen handelt, bei dem der Spassfaktor im Vordergrund stehen sollte.

Bei den professionellen Wettanbietern gibt es verschiedene Möglichkeiten, Wetten zu platzieren. Zu den beliebtesten Wetten zählt die Dreierwette. Hier setzt man auf das Ergebnis nach Tendenz, d.h. auf die Mannschaft, die gewinnt, oder auf Unentschieden. Außerdem gibt es auch sogenannte „Spezialwetten”, wobei man beispielsweise darauf setzen kann, wer „Fussball Europameister 2008″ wird, wer „Torschützenkönig” wird oder wieviele Gesamttore erzielt werden.

Wer bislang mit der Welt der Sportwetten noch nie etwas zu tun hatte, dies aber gerne rechtzeitig zur Fussball EM 2008 nachholen möchte, findet im Internet umfangreiche Informationen zu diesem Thema. Manchmal kann die Flut von Informationen jedoch auch eine eher irritierende Wirkung haben. In diesem Fall ist es ratsam, sich vertrauenswürdige Wettanbieter empfehlen zu lassen. Auch hierzu findet man unabhängige, seriöse Webseiten, die online Spielkasinos, online Pokerräume und auch online Sportwettenunternehmen geprüft und rezensiert haben und diese entweder als nicht vertrauenswürdig oder als empfehlenswert einstufen.