Bildschirmfoto-2013-06-16-um-17.11.33.png

Nach vier Jahren war es endlich wieder soweit: Die iGB Affiliate Conference wurde wieder in Amsterdam abgehalten. Und was haben wir uns gefreut auf Amsterdam, sich zwischen freundlichen Menschen, Coffeeshops, historischen Gebäuden und der guten alten iGB Conference-Atmosphäre, die neusten Infos zu sichern, damit ihr auch weiterhin nur das Beste spielt. 

 

Als wir am Dienstag, den 11 Juni, in Amsterdam ankamen, sind wir direkt auf die unfassbare Freundlichkeit gestoßen, die man als deutscher gar nicht mehr gewohnt ist: Ein netter Herr sah, dass wir etwas hilflos nach einem Taxistand suchten und half uns diesen zu finden. Durch die nette Hilfe, kamen wir auch sehr zeitig in unserem Hotel an.

Bildschirmfoto-2013-06-16-um-16.51.14-300x168.png

Nach einer kurzen Dusche und einer kleinen Stärkung, machten wir uns auf den Weg zur Registrierung, die im Novotel stattfand. Schon hier mussten wir feststellen das die Conference wohl nicht gerade Stadtnah lag. Die Registrierung verlief absolut reibungslos und sehr angenehm. Einige alten Bekanntschaften auffrischen und ein Bier.

Nach der Registrierung nahmen wir an einem Dinner teil, welches von mybet und Ihreconsulting abgehalten wurde. Wir hatten hier einen sehr angenehmen Abend und konnten uns mit Vertretern von mybet kurzschließen. Wir können nur betonen, dass sowohl mybet und Ihreconsulting, ein sehr freundliches und homogenes Team haben. Nach einem kurzen Abstecher ins Little Buddha, wo die offizielle Eröffnungsparty stattfand, suchten wir aber auch alle baldig unsere Betten auf.

Am nächsten morgen waren wir schon um 11 bei der AAC, die in Europlain im Amsterdam RAI abgehalten wurde. Hier waren alle vertreten: Betsafe, Unibet, mybet, BetVictor, bet-at-home und viele mehr, hatten alle gut organisierte Stände aufgebaut. Am ersten Messe-Tag konnten wir schon gleich angenehme Gespräche führen, wie z.B. mit Linda Voss von BetVictor und Elen Garth von Unibet, die auch gerne bereit waren mit uns Interviews zu führen.

Bildschirmfoto-2013-06-16-um-16.51.34-300x195.png

Am Abend mussten wir leider unsere große Enttäuschung erleben. Wie jeden Abend bei einer iGB Konferenz, gab es auch am 12. Juni eine Party. Diese wurde im Panama abgehalten. Ein, im großen und ganzen, cooler Club, der aber für die unzähligen Gäste einer Messe, einfach nicht groß genug war. Nicht nur das, der Club lag auch noch ein ganzes Stück von der Stadt entfernt und noch viel weiter von der Konferenz. Anders als mit einem Taxi, konnte man das Panama in der Nacht gar nicht mehr verlassen. Es war total überfüllt und stickig. Wenn man sich ein Getränk bestellen wollte, konnte man schon gut eine halbe Stunde einplanen. Für fast alle war die Party an diesem Abend eine große Enttäuschung. Hier haben die Organisatoren, welche nicht zur iGB gehörten, leider einen Fehlgriff gelandet.

Der zweite und letzte Tag der Messe, fing für uns relativ früh an und um 10 Uhr waren wir dann auch auf der Messe angekommen. Führten noch viele interessante Gespräche wie z.B. mit winner.com, welche auch ein sehr freundliches und zuvorkommendes Team haben. Leider hat man sich hier keine Lizenz in Deutschland sichern können, was nicht etwa an einem mangelhaftem Angebot liegt, sondern an der Konzeptlosigkeit des Lizenzverfahrens und den überdimensionalen Kosten die diese mit sich bringen kann. Im Anschluss hatten wir noch sehr aufschlussreiche Gespräche mit Vertretern von mybet, bet-at-home und betsafe. Man kann davon ausgehen, dass sich die Spieler auf einiges freuen können und besonders im Puncto online Casino, einiges auf euch zukommen wird.

Im großen und ganzen war die Konferenz selber von einer extrem freundlichen Stimmung geprägt, an der man gerne teilgenommen hat.

Bildschirmfoto-2013-06-16-um-16.52.33-300x178.png

Die Abschluss Party am Abend wurde in zwei Bars abgehalten, die sehr zentral und direkt nebeneinander lagen. Im Majestic und Euro Pub, konnte man nochmal, bei einem letzten Drink, gemeinsam die Geschehnisse Revue passieren lassen. Leider war auch dieser Standort etwas klein geraten, was aber nicht weiter schlimm war, da man sehr Zentral lag und somit auch mal woanders hingehen konnte.

 

Wir konnten der AAC insgesamt viel gutes abgewinnen, wobei man aber auch betonen muss, dass die Planung der Partys eher misslungen ist. Wir freuen uns aber auf’s nächste Jahr und hoffen, dass man aus den Fehlern bezüglich der Partys lernt und es im nächsten Jahr noch perfekter macht.Man kann jedoch sagen, dass sich die Spieler auf einiges freuen können und besonders im Puncto online Casino, einiges auf euch zukommen wird.