Einer der wahrscheinlich wichtigsten Aspekte, den jeder online Spieler sorgfältig beachten sollte, um auch weiterhin ein positives und sicheres Spielerlebnis genießen zu dürfen, ist die Gewährleistung, dass der Spieler rechtzeitig merkt, wenn er tatsächlich ein Glücksspielproblem entwickelt. Die Spiele in einem online Kasino können schon äußerst spannend sein; jeder, der spielt, ist natürlich auch von dem Gedanken getrieben, doch den großen Jackpotgewinn abzuräumen und es kann schon eine Herausforderung sein, Verluste hinzunehmen und darüber zu stehen. Für Leute, die ein Spielproblem haben, ist es unmöglich, sich von ihrem Computermonitor oder ihrem Lieblingskasino wegzureißen, selbst wenn sie merken, dass es eigentlich an der Zeit ist, mit dem Spielen aufzuhören. Solchen Menschen kann es leicht passieren, dass das Glücksspiel ihr Leben beherrscht und ihre Lebensgrundlage, ihre Beziehung und Karriere zerstören wird. Intelligente Spieler, die ihr Spielverhalten im Griff haben, können sehr gut einschätzen, wieviel Geld sie tatsächlich verspielen dürfen.

Sie wissen, welchen Einsatz sie sich bei ihren Lieblingsspielautomaten oder an den Pokertischen leisten können und hören einfach auf, wenn ihr gesetztes Budget erschöpft ist. Dabei kommt es ihnen nicht darauf an, ob sie gewonnen oder verloren haben, sondern sie machen das Spielende von ihrem im Vorfeld festgesetztem Einsatzlimit abhängig. Aber jene, die in den Bann des Glücksspiels gezogen wurden und von der Welt des online Glücksspiels abhängig sind, können nicht aufhören und setzen alles, was sie haben und sogar noch mehr, auch wenn sie wissen, dass sie in diesem Moment einen gravierenden Fehler begehen. Jenen Spielern von virtuellen Kasinos , die unfähig oder nicht Willens sind, etwas anderes zu tun als zu spielen, stehen eine Reihe von Möglichkeiten zur Verfügung, Hilfe zu erhalten.

Der erste Schritt zur Bekämpfung der Spielsucht besteht jedoch darin, dass der Spieler ein Problem in seinem Spielverhalten sieht. Oftmals sehen die Betroffenen ihre eigene Spielsucht gar nicht und weigern sich auch, auf Ratschläge von der Familie oder von Freunden zu hören. Egal, ob man glaubt, dass man ein Spielproblem hat, oder nicht: Man muss auf das hören, was die Menschen aus dem unmittelbaren Umfeld zu sagen haben, da diese eine unvoreingenommene Sichtweise vertreten und einem das Leben, wie man es kennt, retten können. Dabei kommt es auch nicht darauf an, ob diese Menschen tatsächlich gesehen haben, dass man in virtuellen Kasinos spielt. Vielleicht haben sie einfach eine Änderung in dem Verhalten des Betroffenen festgestellt, dass er zum Beispiel mehr Zeit als üblich vor seinem Computer verbringt oder plötzlich verstärkt Geldprobleme hat. Sollte man also von einer Person aus seinem engeren Umfeld auf das Problem der Spielsucht angesprochen werden, sollte man dies ernst nehmen, erst einmal einen Schritt zurück treten und darüber nachdenken, warum man spielt.

Findet man die Kasinospiele nach wie vor so spannend und unterhaltsam wie es beim ersten Mal der Fall war, als man in einem online Kasino gespielt hat? Oder spielt man nur, weil man sich die Chance nicht entgehen lassen will, endlich einen der riesigen Jackpotgewinne mit nach Hause zu nehmen, die die Kasinos anbieten? Sollte man feststellen, dass man nicht mehr zur Unterhaltung spielt, dann ist dies ein sicheres Zeichen, erst einmal aufzuhören zu spielen, denn das Spielen in online Kasinos sollte tatsächlich nicht mehr als eine spannende Form der Unterhaltung sein, die man mit all den Bequemlichkeiten des eigenen Zuhauses genießen kann. Wenn man glaubt, ein Glücksspielproblem zu haben, sollte man sich aus Umgebung von online Kasinos fernhalten. Sollte man dazu nicht alleine in der Lage sein, bieten Institutionen wie Gambler’s Anonymous (Anonyme Glücksspieler) Hilfe an.

Sicherlich gibt es eine Einrichtung in der näheren Umgebung. Man sollte seine Sucht ernst nehmen und Maßnahmen einleiten, die einen vor einem fortgesetzten Suchtverhalten schützen. So sollte man zunächst seine Kasinokonten kündigen. Außerdem sollte man sicher stellen, dass man keine Form von Zahlungsmöglichkeiten zur Verfügung hat, die für eine online Glücksspielseite genutzt werden könnte. Wenn man sich dennoch weiterhin von der Welt der virtuellen Kasinos magisch angezogen fühlt, so sollte man in ein Software Programm investieren, das jeglichen Zugang zu Webseiten blockiert, die Glücksspiel oder Wetten ermöglichen.Stets sollte man bedenken, dass Glücksspiel lediglich ein lustiger Zeitvertreib ist, wenn man jedoch mit einem Glücksspielproblem zu kämpfen hat, steht auch die Sicherheit seines Lebensstils und der damit verbundenen Grundlagen auf dem Spiel. Man sollte immer wissen, wann es an der Zeit ist, aufzuhören. Andernfalls sollte man nicht zögern, Hilfe in Anspruch zu nehmen und sicherzustellen, dass die Spielsucht keinen weiteren Schaden anrichten kann.