BundesligaDie Ermittlungen der Münchener Staatsanwaltschaft gegen Uli Hoeneß den Präsidenten des Fc Bayern München wurden- wie am Dienstag mitgeteilt wurden, abgeschlossen. Nun erhebt die Staatsanwaltschaft Anklage wegen Steuerhinterziehung. Die Wirtschaftskammer des Landgerichts München II wird nun über die Zulassung der Anklage entscheiden.
Bis Jetzt hat sich der Pressesprecher des Vereins, Markus Hörwick nur mit den Worten  “Wir sagen dazu nichts” mehr oder weniger geäußert.

Doch auch von Seiten der Staatsanwaltschaft heißt es bisher nur, es gelte eine “besondere Geheimhaltungspflicht” in Fall Hoeneß. Zuletzt hörte man Berichte darüber, dass die Staatsanwaltschaft eine Geldstrafe sowie auch eine Strafe von 2 Jahren Haft auf Bewährung beantragen wolle. Hoeneß selbst hat sich zu der aktuellen Situation noch nicht geäußert. Auch er dürfte mittlerweile seinen bisherigen Optimismus “Ich bin relativ zuversichtlich, dass es ein relativ gutes Ende nehmen wird” eingeschränkt haben.