Ich habe bereits bei Play65 Backgammon gespielt und als ich mich bei Gammon Empire anmelden wollte, fand ich heraus, dass die beiden offensichtlich eng zusammen arbeiten und die gleiche Datenbank nutzen. Ich konnte meinen gewohnten Benutzernamen nicht nutzen mit der Begründung, dieser sei bereits vergeben.

Ich versuchte es noch einmal und benutzte einen anderen Namen, tat dies jedoch von dem gleichen Computer aus. Ich fand heraus, dass meine bislang erworbenen Leistungspunkte auf das neue Benutzerkonto übertragen wurden, da meine Daten bei Gammon Empire schon bekannt waren.

Eigentlich ist es egal, bei welchem Anbieter man sich anmeldet, denn die Angebote und Turniere sind identisch. Man muss also nicht unbedingt beide Anbieter testen.

Grundsätzlich ist es keine schlechte Sache, dass sie sich eine Datenbank teilen, denn auf diese Weise gibt es mehr Leute, gegen die man spielen kann. Ich persönlich wäre jedoch gerne von Anfang davon unterrichtet gewesen.

Wie gesagt, man kann an Turnieren teilnehmen und sogar zu größeren offline Turnieren fahren, wie beispielsweise zum Riviera’s Challenge in Cannes. Achtet einfach auf den Turnier Bereich ihrer Webseite, wo Ihr weitere Informationen und auch andere Turniere findet, an denen Ihr teilnehmen könnt.

Die Gammon Empire Webseite bietet ein umfangreiches Sprachangebot, wozu natürlich auch Deutsch gehört. Es stehen auch tatsächlich alle Bereiche von der Backgammon-Schule bis zum Kundenservice auf Deutsch zur Verfügung. Der Kundenservice (Support) ist übrigens rund um die Uhr per email erreichbar und verspricht, alle Anfragen binnen vierundzwanzig Stunden zu bearbeiten.

Die Backgammon-Schule ist übrigens sehr zu empfehlen. Wahrscheinlich denkt jeder, der die Spielregeln einigermaßen beherrscht und an netten Spielabenden seine Freunde unter den Tisch spielt, er habe das nötige Know-How, um auch bei einem Backgammon Turnier mal richtig abzuräumen. Aus eigener Erfahrung, die sich auch mit den Berichten anderer Spieler decken, kann ich jedem nur den guten Rat mit auf den Weg geben, zunächst die kostenfreien Spielangebote einer Seite wie „Gammon Empire“ zu nutzen und, wie im konkreten Fall, die Backgammon-Schule zu besuchen. Ich selbst war überrascht, wie viele Tricks und Kniffe dieses Spiel wirklich zu bieten hat. Außerdem kann man hier „Sterne“ gewinnen, die einen als erfahrenen und besseren Spieler ausweisen, was erstens die Suche eines entsprechenden Gegenspielers verbessert und außerdem dazu führt, dass man wesentlich mehr Geld verdienen kann.

Gammon Empire jetzt besuchen