Die online Glücksspielgruppe Party Gaming plc kann im ersten Quartal dieses Jahres einen 27 prozentigen Anstieg des Umsatzes verbuchen. Diese positive Entwicklung verdankt das Unternehmen dem starken Wachstum aus dem Bereich Internet Kasino, Bingo und den Sportwetten Dienstleistungen.

Die Umsätze aus dem Bereich Online Poker sind weiterhin enttäuschend, was nicht zuletzt daran liegt, dass Party Poker unter der Konkurrenz führender Webseiten wie Pokerstars und Full Tilt Poker leidet. Diese beiden Unternehmen nehmen beispielsweise auch nach wie vor Wetten von Spielern aus den Vereinigten Staaten entgegen.

In der  Party Gruppe stiegen die Umsätze insgesamt auf 127,1 Millionen Dollar im ersten Quartal des Jahres 2010, wobei der Anteil des Umsatzes aus dem Party Kasino mit 51,2 Millionen Dollar 25 Prozent beträgt. Der Umsatz aus Online Poker fiel von 53,6 Millionen Dollar, den das Unternehmen im selben Quartal des vergangenen Jahres erwirtschaftete, auf 47,8 Millionen Dollar im ersten Quartal 2010.

Die Highlights des ersten Quartals umfassen:

*Der Umsatz des Unternehmens steigt um 27 Prozent auf 127,1 Millionen Dollar (2009 waren es 100,1 Millionen Dollar);

*Der durchschnittliche Tagesumsatz ging im Vergleich zum vorhergehenden Quartal um zwei Prozent zurück, was jedoch an einem außergewöhnlich erfolgreichen vierten Quartal 2009 liegen wird.

*Der Umsatz im Pokerbereich beträgt lediglich 47,8 Millionen Dollar (2009 waren es 53,6 Millionen Dollar);

*Der Umsatz bei Party Casino stieg um 25 Prozent auf 51,2 Millionen Dollar (2009 waren es nur 40,9 Millionen Dollar);

*Der durchschnittliche Tagesumsatz im Kasinobereich fiel im Vergleich zum letzten Quartal um neun Prozent, was jedoch darauf zurück zu führen ist, dass auch im Bereich Kasino das Geschäft im vierten Quartal des Jahres 2009 außerordentlich gut lief;

*Der Umsatz im Bereich Bingo beläuft sich auf 17,7 Millionen Dollar (2009 waren es noch 1,0 Millionen Dollar);

*Der durchschnittliche Tagesumsatz im Bereich Bingo nahm in Relation zum vorherigen Quartal um vier Prozent zu, was zum Teil auf höhere Spielerzahlen und zum anderen Teil auf die Wechselkurse ausländischer Währungen zurück zu führen ist;

*Der Umsatz aus Sportwetten beträgt 7,1 Millionen Dollar (2009 waren es 4,5 Millionen Dollar);

*Der durchschnittliche Tagesumsatz im Bereich Sportwetten stieg im Vergleich zum vorangegangenen Quartal um ein Prozent, was auf Verbesserungen in der Gewinnverteilung zurückgeführt werden kann;

Jim Ryan, Geschäftsführer der Party Gaming Gruppe, sagte: „Der Gesamtumsatz stieg um 27 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, wobei in allen Produktbereichen ein starkes Wachstun zu verzeichnen ist, außer im Bereich Poker, der auf Grund des Wettbewerbs mit US-zugewandten Seiten Verluste einbüßen musste.“

„Wenn man die Quartale miteinander vergleicht, sieht man, wie wir auch bereits erwartet hatten, einen leichten Rückgang des durchschnittlichen Tagesumsatzes, was besonders auf den außergewöhnlich guten Verlauf der Kasinoumsätze im vierten Quartal des Vorjahres zurück zu führen ist. Da der Gewinn für dieses Jahr bis zum heutigen Tag unsere Erwartungen weit übersteigt, halten wir unsere bewährte Geschäftsführung auch für 2010 aufrecht und werden eine Steigerung des Gewinns von schätzungsweise 28 Prozent erzielen.

„Korrespondierend mit unseren Erwartungen, sind die durchschnittlichen Tagesumsätze seit Ende März leicht auf sechs bis sieben Prozent in Relation zum vorherigen Quartal zurückgegangen, aber auch diese Entwicklung entspricht dem Saison bedingten Muster des vergangenen Jahres.“