Oh man! Wer hätte gedacht, dass wir mal darüber schreiben können. Der stellvertretende Kommandeur der US-Atomstreitkräfte ist entlassen und degradiert worden. da gegen Tim Giardina derzeit ermittelt wird. Er soll in einem Casino, durch das einsetzten von gefälschten Chips, betrogen haben. 

Vize-Admiral Tim Giardina ist von seinem Posten als stellvertretender Kommandeur der US Stratcom (Strategic Command) entlassen worden und darf nun wieder zurück zur Marine gehen, so äußerte sich eine Stratcom Sprecherin.

Gerneral Robert Kehler, Giardinas vorgesetzter, hatte seine Versetzung im September empfohlen, nachdem der Admiral verdächtigt wurde im US-Bundesstaat Iowa, mit gefälschten Spielchips im Casino betrogen zu haben.

Jetzt ist der Vize-Kommandeur der US-Atomstreitkräfte um einen Navy Stern ärmer und ist seinen Posten los. Den Stern wird er sich wohl nicht einfach fälschen können.