NewsUnd schon wieder ein deutscher! Nur zwei Jahre nach dem grandiosen Sieg von Pius Heinz bei den 2011 World Series of Poker in Las Vegas, hat nun auch Martin Finger den Poker-Olymp bestiegen und das bekannteste Poker Turnier der Welt gewonnen. Der Triumph wird dem 22-Jährigen mit einer halben Millionen Dollar versüßt

Im Finale der Poker Weltmeisterschaft gewann Martin Finger im Rio All Suite Hotel and Casino in Las Vegas, das begehrtesten Turnier im Poker. Er setzte sich in den World Series of Poker gegen 800 Konkurrenten durch und besiegte im Finale den einheimischen Matt Stout.

Stout verlor im letzten All-in gegen den Sachsen, nach dem er zuvor einen immensen Rückstand fast wieder ausgeglichen hatte.

Martin Finger hat in seiner Karriere nun insgesamt schon 2,5 Millionen Dollar abgeräumt.

Die Payouts am Finaltisch

  1. Martin Finger mit 506.764 Dollar
  2. Matt Stout mit 313.370 Dollar
  3. Matt Berkey mit 199.733 Dollar
  4. David Pham mit 131.679 Dollar
  5. Nikolai Sear mit 89.402 Dollar
  6. Andrew Dean mit 62.458 Dollar

Herzlichen Glückwunsch an Martin Finger!