Was sagt man dazu- ein anonymer Lottospieler, lässt sich vermutlich unwissend, über 7500€ monatliche Sofortrente entgehen. Nach der 13 Wochen Frist, werden die rund 2,1 Millionen Euro, die bislang reserviert wurden, nun wieder in den Lotto-und Toto-Topf wandern.

Am 8. Oktober des vergangenen Jahres, reichte der anonyme Spieler seinen Schein in Düsseldorf ein, doch selbst die zahlreichen Versuche der Lottogesellschaft, den Glückspilz durch diverse Medien ausfindig zu machen, scheiterte, so der Sprecher der Lotteriegesellschaft West, Axel Weber.

Die Suche nach dem Gewinner begann in Düsseldorf, doch als sie dort und in der Düsseldorfer Umgebung keinen Erfolg aufwies, entschied man sich die Suche bundesweit auszuweiten, was leider auch nicht geholfen hat. Nun ist man zu dem Schluss gekommen, dass es sich hierbei um eine Person aus ganz Deutschland handeln kann. Jetzt, da die Frist seit dem 12. Januar 2013 abgelaufen ist, wird der Betrag in Sonderauslosungen, wieder zur Verfügung gestellt. Auch der hoffnungsvolle letzte Versuch der vergangenen Woche, den Glückspilz endlich ausfindig zu machen, scheiterte.

Bis heute weiß man nicht, wer den Glückstreffer gelandet hat. So ein Pech aber auch.

Reviewed-Casinos, Moral der Geschicht’: was man nicht weiß, macht einen nicht heiß.